1. Bautechnische Lehrgänge
  2. Lehrgänge in Zusammenarbeit mit: DVGW, BRBV und BLB
  3. Meisterkurse
  4. Lehrgänge auf Anfrage

Nutzen Sie die Suche! Geben Sie z. B. Vorarbeiter oder Polier oder GW ein.

Download Info-Flyer Vorarbeiter-Werkpolier-Geprüfter Polier

Lehrgangstermine 2017-18

Kategorie Datum Lehrgangstitel
I. 19.02.2018 Details Vorarbeiter Hochbau und Bauen im Bestand
Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf eine Tätigkeit als Vorarbeiter im Hochbau. Er vermittelt den Teilnehmern die erforderlichen Grund- und Fachkenntnisse für die Übernahme von Führungsaufgaben.
I. 14.11.2017 Details Vorbereitung auf die Vorarbeiter-, Werkpolier- und Polierlehrgänge
Es werden die erforderlichen Grundkenntnisse sowohl in fachlicher als auch in allgemeiner Hinsicht vermittelt. Es werden in Vergessenheit geratene oder noch nicht vorhandene mathematische Kenntnisse näher gebracht. Der Lehrgang wird jeweils an zwei Abenden in der Woche durchgeführt und umfasst 24 Unterrichtsstunden. Der Unterricht wird in ausdrücklichem Bezug zur Baustelle durchgeführt.
I. 19.02.2018 Details Vorarbeiter Tiefbau (Erd-, Straßen-, und Kanalbau)
Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf eine Tätigkeit als Vorarbeiter im Tiefbau. Er vermittelt den Teilnehmern die erforderlichen Grund- und Fachkenntnisse für die Übernahme von Führungsaufgaben.
I. 08.01.2018 Details Werkpolier im Hochbau und Bauen im Bestand
Der 6-wöchige Lehrgang, der auch Teilbereiche für den „Geprüften Polier” vermittelt, schließt mit der tarifrechtlich anerkannten Werkpolierprüfung ab.
I. 08.01.2018 Details Werkpolier im Tiefbau (Erd-, Straßen-, und Kanalbau)
Der 6-wöchige Lehrgang, der auch Teilbereiche für den „Geprüften Polier” vermittelt, schließt mit der tarifrechtlich anerkannten Werkpolierprüfung ab.
I. 22.01.2018 Details Geprüfter Polier im Hochbau - Baubetrieb
Der 2-wöchige Lehrgang bereitet auf die Inhalte des § 4 der Verordnung über die Prüfung zum „Geprüfter Polier” vor und schließt mit einer Kammerprüfung ab. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis zum 01.12.2016 bei der Handelskammer Hamburg erfolgen! Die Anmeldeformulare für den Vorbereitungskurs und für die Fortbildungsprüfung bei der Handelskammer Hamburg finden Sie im Bereich Anmeldung unserer Internetseite <link http://www.azb-hamburg.de>www.azb-hamburg.de</link>.
I. 22.01.2018 Details Geprüfter Polier im Tiefbau - Baubetrieb
Der 2-wöchige Lehrgang bereitet auf die Inhalte des § 4 der Verordnung über die Prüfung zum „Geprüfter Polier” vor und schließt mit einer Kammerprüfung ab. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis zum 01.12.2016 bei der Handelskammer Hamburg erfolgen! Die Anmeldeformulare für den Vorbereitungskurs und für die Fortbildungsprüfung bei der Handelskammer Hamburg finden Sie im Bereich Anmeldung unserer Internetseite <link http://www.azb-hamburg.de>www.azb-hamburg.de</link>.
I. 19.02.2018 Details Geprüfter Polier im Hoch- und Tiefbau - AdA (Ausbildung der Ausbilder)
Der 2-wöchige Lehrgang wird als Vorbereitung auf die AdA-Prüfung nach § 3 der Prüfungsordnung zum anerkannten Abschluss „Geprüfter Polier” und schließt mit einer Kammerprüfung ab. <br />Vermittelt werden: <ul><li>Allgemeine Grundlagen</li><li>Planung der Ausbildung Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden</li><li>Ausbildung am Arbeitsplatz</li><li>Förderung des Lernprozesses</li><li>Ausbildung in der Gruppe</li><li>Abschluss in der Ausbildung</li></ul>
I. 05.02.2018 Details Geprüfter Polier - Mitarbeiterführung und Personalmanagement
Der 2-wöchige Lehrgang behandelt die Inhalte des § 6 der Verordnung über die Prüfung zum „Geprüfter Polier” und schließt mit einer Kammerprüfung ab. Vermittelt werden: <ul><li>Personalplanung und -auswahl</li><li>Mitarbeiter- und Teamführung</li><li>Qualifizierung</li><li>Arbeitsrecht</li></ul> Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis zum 15.01.2018 bei der Handelskammer Hamburg erfolgen! Die Anmeldeformulare für den Vorbereitungskurs und für die Fortbildungsprüfung bei der Handelskammer Hamburg finden Sie im Bereich Anmeldung unserer Internetseite <link http://www.azb-hamburg.de>www.azb-hamburg.de</link>.
I. 05.03.2018 Details Geprüfter Polier im Hochbau - Bautechnik
Der 4-wöchige Lehrgang bereitet auf die Inhalte des § 5 der Verordnung über die Prüfung zum „Geprüfter Polier” vor und schließt mit einer Kammerprüfung ab. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis zum 15.01.2018 bei der Handelskammer Hamburg erfolgen! Die Anmeldeformulare für den Vorbereitungskurs und für die Fortbildungsprüfung bei der Handelskammer Hamburg finden Sie im Bereich Anmeldung unserer Internetseite <link http://www.azb-hamburg.de>www.azb-hamburg.de</link>.
I. 05.03.2018 Details Geprüfter Polier im Tiefbau - Bautechnik
Der 4-wöchige Lehrgang bereitet auf die Inhalte des § 5 der Verordnung über die Prüfung zum „Geprüfter Polier” vor und schließt mit einer Kammerprüfung ab. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens bis zum 15.01.2018 bei der Handelskammer Hamburg erfolgen! Die Anmeldeformulare für den Vorbereitungskurs und für die Fortbildungsprüfung bei der Handelskammer Hamburg finden Sie im Bereich Anmeldung unserer Internetseite <link http://www.azb-hamburg.de/ _blank>www.azb-hamburg.de</link>.
III. 11.09.2017 Details Vorbereitung zur Meisterprüfung Straßenbauer-Handwerk Teile I - IV
<b class="Button PDF"><link file:339>Flyer 2017/2018</link></b> <b></b> <b>Teil I - II: 04.10.2017- 23.02.2018</b><br />Teil I: <ul><li>Planungsarbeiten</li><li>Durchführungsarbeiten</li><li>Dokumentationsarbeiten</li></ul> Teil II: <ul><li>Baukonstruktion</li><li>Auftragsabwicklung</li><li>Betriebsführung und Betriebsorganisation</li></ul> <b>Teil III: 12.03.2018 - 20.04.2018</b> Teil III: <ul><li>Betriebswirtschaft und Recht</li></ul> <b>Teil IV - AdA 11.09.2017 - 28.09.2017</b> <ul><li>Berufs- und Arbeitspädagogik</li></ul>
II. 04.09.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – Lehrgang mit integrierter Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 25.09.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – Lehrgang mit integrierter Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 16.10.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – Lehrgang mit integrierter Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 07.09.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – nur Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 28.09.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – nur Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 19.10.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – nur Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 16.11.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – nur Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 07.12.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – nur Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 11.09.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 – Grundkurs
Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen.<br />In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert. <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung </li></ul>
II. 09.10.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 – Grundkurs
Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen.<br />In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert. <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung </li></ul>
II. 06.11.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 – Grundkurs
Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen.<br />In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert. <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung </li></ul>
II. 11.12.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 – Grundkurs
<p class="bodytext">Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen.<br />In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert.</p> <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung </li></ul>
II. 13.09.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 - Nachschulung
Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen. In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert. <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung</li></ul>
II. 11.10.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 - Nachschulung
<p class="bodytext">Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen. In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. </p> <p class="bodytext">Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert.</p> <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung</li></ul>
II. 08.11.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 - Nachschulung
<p class="bodytext">Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen. In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. </p> <p class="bodytext">Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert.</p> <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung</li></ul>
II. 13.12.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 - Nachschulung
<p class="bodytext">Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen. In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. </p> <p class="bodytext">Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert.</p> <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung</li></ul>
II. 14.09.2017 Details Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsanlagen - Schulung nach GW 129 /S129 - 3 Jahre Gültigkeit
Tiefbauarbeiten in Leitungsnähe erfordern besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Die Tagesschulung „Theorie mit 3 Jahren Gültigkeit“ oder „Theorie und Praxis mit 5 Jahren Gültigkeit“ auf Grundlage des DVGW-Regelwerkes GW 129 „Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen – Schulungsplan für Ausführende, Aufsichtsführende und Planer“ dient der Qualifizierung von Ausführenden und Aufsichtsführenden bei Baumaßnahmen im Bereich von Versorgungsanlagen zur Verhütung von Unfällen und Schäden.
II. 12.10.2017 Details Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsanlagen - Schulung nach GW 129 /S129 - 3 Jahre Gültigkeit
Tiefbauarbeiten in Leitungsnähe erfordern besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Die Tagesschulung „Theorie mit 3 Jahren Gültigkeit“ oder „Theorie und Praxis mit 5 Jahren Gültigkeit“ auf Grundlage des DVGW-Regelwerkes GW 129 „Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen – Schulungsplan für Ausführende, Aufsichtsführende und Planer“ dient der Qualifizierung von Ausführenden und Aufsichtsführenden bei Baumaßnahmen im Bereich von Versorgungsanlagen zur Verhütung von Unfällen und Schäden.
II. 09.11.2017 Details Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsanlagen - Schulung nach GW 129 /S129 - 3 Jahre Gültigkeit
Tiefbauarbeiten in Leitungsnähe erfordern besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Die Tagesschulung „Theorie mit 3 Jahren Gültigkeit“ oder „Theorie und Praxis mit 5 Jahren Gültigkeit“ auf Grundlage des DVGW-Regelwerkes GW 129 „Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen – Schulungsplan für Ausführende, Aufsichtsführende und Planer“ dient der Qualifizierung von Ausführenden und Aufsichtsführenden bei Baumaßnahmen im Bereich von Versorgungsanlagen zur Verhütung von Unfällen und Schäden.
II. 14.12.2017 Details Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsanlagen - Schulung nach GW 129 /S129 - 3 Jahre Gültigkeit
Tiefbauarbeiten in Leitungsnähe erfordern besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Die Tagesschulung „Theorie mit 3 Jahren Gültigkeit“ oder „Theorie und Praxis mit 5 Jahren Gültigkeit“ auf Grundlage des DVGW-Regelwerkes GW 129 „Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen – Schulungsplan für Ausführende, Aufsichtsführende und Planer“ dient der Qualifizierung von Ausführenden und Aufsichtsführenden bei Baumaßnahmen im Bereich von Versorgungsanlagen zur Verhütung von Unfällen und Schäden.
IV. auf Anfrage Details Praxisseminar Luftdichtheit
Energielecks und bauliche Folgeschäden aufgrund von mangelnder Luftdichtheit sind leider immer noch häufig in der Baupraxis zu beklagen. Bereits in der Planung müssen praxistaugliche Details entwickelt werden und entsprechend in der Bauausführung sorgfältig umgesetzt werden. Das Verständnis für diese Problematik muss verstärkt aufgebaut werden. Den Teilnehmer/innen werden Fachkenntnisse zu Luftdichtheit vermittelt. Schadenspotentiale sollen erkannt werden, um Schäden vorbeugen und vermeiden zu können. Materialeigenschaften und Detaillösungen werden vorgestellt und an Konstruktionsmodellen im Maßstab 1:1 im Kompetenzzentrum für zukunftsorientiertes Bauen praktisch veranschaulicht. <ul><li>Definition und Beschreibung von Luftdichtheit und Winddichtigkeit</li><li>Kennenlernen von kritischen Detailpunkten</li><li>Auswirkungen von mangelnder Luftdichtheit</li><li>Aufspüren von luftundichten Konstruktionen</li><li>Konstruktionsbeispiele und Produkte zur Planung und Ausführung luftdichter Konstruktionen</li><li>Planungs- und Entscheidungshilfen </li></ul>
IV. auf Anfrage Details Schnittstelle: Fensteranschlüsse in 2-schaligem Mauerwerk
Mit den Teilnehmer/innen wird der sensible Anschlusspunkt Fenster in 2- schaligem Mauerwerk theoretisch und praktisch betrachtet. Faktoren für die Vermeidung von Bauschäden und Wärmebrücken werden verdeutlicht, rechtzeitige Handlungsmöglichkeiten im Bauprozess werden vorgestellt, sodass die Teilnehmer/innen in der Praxis bewusst die Probleme erkennen und vermeiden können. Neben Fachwissen steht die Motivation zu qualitativ hochwertiger Ausführung im Vordergrund. <ul><li>Bauablaufplanung, Bauablaufpläne, Bauablauf in der Praxis  </li><li>Koordinierung und Zusammenspiel der unterschiedlichen Gewerke  </li><li>Schadenspotentiale erkennen – Schäden vermeiden und begrenzen </li><li>Trainieren von Entscheidungs- und Handlungskompetenz  </li><li>Beispiele kritischer Bauphasensituationen, die zu Schäden führen können (z.B. Schimmelbildung, Wärmebrücken, Dichtung, Wärmedämmung, Bauausführung, …  </li><li>Konstruktionsbeispiele original in 1:1 erleben  </li><li>Checkliste zur Eigenkontrolle in der Baupraxis &nbsp;</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Energieeffiziente einschalige Außenwandkonstruktionen
Dieser Grundlagenlehrgang stellt energieeffiziente einschalige Außenwandkonstruktionen vor. Die Reduzierung der CO2-Emissionen und den damit verbundenen Klimaschutz stellen heute besondere Herausforderungen an die Baupraxis. Welche innovativen Baustoffe werden eingesetzt um einen möglichst niedrigen U-Wert zu erreichen. Was muss in der Planung berücksichtig werden und wie sehen die Mauerwerkskonstruktionen im Detail aus? &nbsp; <ul><li>Einflussfaktoren U-Wert  </li><li>Planungs- und Entscheidungshilfen </li><li>Kennenlernen schwieriger Detailpunkte und Ausführungen  </li><li>Innovative Baustoffe  </li><li>Verarbeiten empfindlicher Baumaterialien &nbsp;</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Nachhaltige energetische Sanierung von Außenwänden
Für eine Fassadensanierung gibt es überzeugende Gründe. Starke Argumente sind zum Beispiel die Einhaltung der EnEV 2012, die Senkung des Energieverbrauches sowie der Förderung der Nachhaltigkeit und Ökologie. In praktischen und theoretischen Teilen werden den TeilnehmerInnen Fachkenntnisse zu Modernisierung und Bauen im Bestand vermittelt. Im Kompetenzzentrum für zukunftsorientiertes Bauen werden die Lehrgangsinhalte an den Konstruktionsmodellen im Maßstab 1:1 praktisch veranschaulicht und vertieft. <ul><li>Verarbeitung von Innendämmstoffen – Mineralschaumplatten  </li><li>Erneuerung der Verblendfassade  </li><li>die neue Wärmedämmfassade aus gedämmten Ziegeln </li><li>Ausführungen von Konstruktionsdetails</li></ul>
IV. auf Anfrage Details 2-schaliges Mauerwerk – „Die Fassade mit Zukunft“
Ein 2-schaliges Mauerwerk stellt besondere Anforderungen an die Ausführung und Herstellung. Gleichzeitig werden viele Vorteile miteinander verknüpft: Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Schonung der fossilen Energieträger. Wertbeständigkeit und hoher Wiederstand gegen Umwelteinflüsse sprechen ebenso für ein 2-schaliges Mauerwerk. Neben dem Erwerb von Fachwissen steht die Motivation zu qualitativ hochwertiger Ausführung im Vordergrund.  <ul><li>Mauerwerk mit definierter Funktionstrennung </li><li>Ausführung vom 2-schaligen Mauerwerk nach DIN 1053  </li><li>Energieeinsparverordnung – EnEV und deren Entwicklung  </li><li>Materialkunde und Entwicklung 2-schaliges Außenmauerwerk  </li><li>Ausblühungen durch mangelhafte Ausführung</li></ul>
IV. auf Anfrage Details 2-schaliges Mauerwerk schadensfrei bauen
In diesem Praxislehrgang werden unterschiedliche 2-schalige Wandkonstruktionen aus verschiedenen Baustoffen gezeigt und hergestellt. Besonders wird auf die Vermeidung von Verarbeitungsfehlern hingewiesen sowie der daraus entstehenden Bauschäden. Praxistaugliche Details werden entsprechend der Bauausführung sorgfältig umgesetzt.  <ul><li>Eigenschaften und Verwendung von unterschiedlichen Abdichtungsstoffen  </li><li>Feuchtigkeitsbeanspruchung an Bauteilen  </li><li>Verarbeitung und Anwendungsbereich nach DIN 18195  </li><li>Detaillösungen und Ausführungen im Sockelbereich  </li><li>Einbau von Sperrschichten an Sturz- und Laibungsbereichen</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Gewerkeübergreifende Fenstermodernisierung im Bestand
Thematisiert werden typische Ausführungsmängel bei der Fenstermodernisierung im Baubestand. Die überwiegend praktischen Ausbildungsinhalte werden in den Werkhallen an praktischen Beispielen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer erarbeiten nötige theoretische Fachkenntnisse an einem softwaregestützten Lern-, Lehrtool. Gemeinsame praktische Erfahrungen sollen einer guten Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen auf den Baustellen beitragen. Ziel ist es weiterhin, typische Ausführungsfehler und Bauschäden bei der genannten Modernisierungsmaßnahme bereits im Vorfeld zu vermeiden. Die Lehrgangsteilnehmer können die nötigen Ausführungs- und Detailpläne lesen, diese verstehen und in die Praxis umsetzen. Die Lehrgangsteilnehmer verstehen ihre berufsbezogene Arbeitsleistung als Beitrag zu einem Gesamtprojekt. Die Lehrgangsteilnehmer kennen die relevanten Problempunkte der Modernisierungsmaßnahme und vermeiden somit Bauschäden, welche sich insbesondere im Gewerkeablauf ergeben können, bereits im Vorfeld.
IV. auf Anfrage Details Natürlich, nachhaltig und gesund – Fassaden von außen dämmen
Übernehmen Sie Verantwortung und zeigen Sie Umweltbewusstsein für die nachfolgenden Generationen, mit der nachhaltigen Wärmdämmfassade aus natürlichen Baustoffen. Die Wärmdämmfassade besteht aus mit Perlite gefüllten Ziegelsteinen. Besondere Eigenschaften wie die Wärmspeicherung kommen neben der erheblichen Energieeinsparung zum Tragen. Dieser Praxislehrgang zeigt die Verarbeitung der neuen Wärmdämmfassade.  <ul><li>Besonderheiten und Eigenschaften der Wärmedämmfassade  </li><li>Konstruktionsmöglichkeiten einer Wärmedämmfassade  </li><li>Herstellen einer Wärmdämmfassade  </li><li>Fehler in der Ausführung vermeiden  </li><li>Unterschiedliche Ausführung der Fassadengestaltung</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Das Bad als Wellnessoase
Gestaltung innovativer Baddetails in Farbe und Form. Von der Planung am PC bis zur praktischen Ausführung. Dieser Lehrgang ergänzt und vertieft die Inhalte aus dem Lehrgang „Kompetent und Sicher Kundenberaten und Ausführen praktischer Details“  <ul><li>Wirkung von Farbe und Formen  </li><li>Herstellen individueller Baddetails  </li><li>Projekte für die visuelle Kundenpräsentation vorbereiten  </li><li>Anfertigen von Verlege Plänen</li></ul>
IV. 09.10.2017 Details Handwerkliche Grundlagen für kaufmännische Auszubildende
Kaufleute im Baustoffhandel stehen besonderen Herausforderungen gegenüber. Oftmals übernehmen sie die Schnittstellenfunktion zwischen dem technischen und kaufmännischen Bereich. In diesem Praxislehrgang werden unterschiedliche Baukonstruktionen der jeweiligen Gewerke hergestellt die in der Baupraxis häufig anzutreffen sind, veranschaulicht. Mit dem Ausbau der Sach- und Fachkompetenz und dem Verständnis für Detaillösungen wird der Umgang mit dem Kunden vereinfacht.  <ul><li>Mauerwerksbau – Herstellen unterschiedlicher Wandkonstruktionen  </li><li>Trockenbau – Grundlagen, herstellen einer einfach beplankten Einfachständerwand  </li><li>Fliesen- und Belagsarbeiten – ansetzen von Fliesen und Platten  </li><li>Energetische Sanierung – Innen- und Außenbereich  </li><li>Bauphysikalische Werte – U-Wert, WLG</li></ul>
IV. 05.03.2018 Details Grundlagen für kaufmännische Auszubildende für Bauplanung und Ausführung
Bauabläufe und Bauprozesse sind wichtige Bestandteile in der Organisation einer Baustelle bzw. eines Bauprojektes. Die Teilnehmer werden an die Planung von Bauabläufen herangeführt und erfahren die Bauprozesse im Detail. Neben der Theorievermittlung sind praktische Übungen an einem Projekt vorgesehen. Die Konstruktionsmodelle im Maßstab 1:1 im Kompetenzzentrum für zukunftsorientiertes Bauen veranschaulichen praktisch, was in der Theorie erläutert wurde.  <ul><li>Bauplanung und Bauprozesse</li><li>Bauplanung vom Fundament bis zum Dach </li><li>Bauplanung und Konstruktion am Projekt, Termin- und Bauplanung</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Gewerkeübergreifende Baustellenabläufe
Ziel ist es, zukünftige Bauschäden, die aufgrund von Verständigungsproblemen zwischen den am Bau beteiligten Berufsgruppen entstehen, bereits im Ansatz zu vermeiden. Hierzu muss der Handwerker von heute ein Bauprojekt berufsunabhängig als Gesamtsystem verstehen. Innerhalb des 2-tägigen Lehrgangs trainieren wir mit den Lehrgangsteilnehmern branchenübergreifende Bauabläufe und nötige Verhaltensweisen. Die jungen Handwerker sollen hierdurch ein Verständnis für die Tätigkeiten der jeweils folgenden Berufsgruppen entwickeln.  <ul><li>Die Lehrgangsteilnehmer wissen um die beruflichen Tätigkeiten der beteiligten Berufsgruppen.  </li><li>Die Lehrgangsteilnehmer sind sich über eine umfassende Planung von Arbeitsabläufen, insbesondere bei mehreren beteiligten Berufsgruppen, bewusst.  </li><li>Die Lehrgangsteilnehmer sind in der Lage, sich selbstständig über ein anstehendes Bauprojekt zu informieren.  </li><li>Die Lehrgangsteilnehmer wissen um die nötigen Verhaltensweisen im Kundenumgang.</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Bautechnische Vermessungsarbeiten für den Tiefbau
In den vergangenen Jahren stellte das Bauwesen immer höhere messtechnische Anforderungen an die Ausführenden auf der Baustelle, die Fachkompetenz nimmt in der Vermessung eine immer größere Bedeutung ein. Alle Baumaßnahmen sind bis zur Fertigstellung ständig mit Messungen verbunden. Die Vermessung ist somit für die Qualität von Bauwerken sehr bedeutsam. Im Mittelpunkt des Lehrganges stehen somit an der Baupraxis orientierte Vermessungsübungen, die von den Lehrgangsteilnehmern zweckorientiert in entsprechendem Gelände durchgeführt und ausgewertet werden.  <ul><li>Allgemeine Grundlagen der Vermessung  </li><li>Lesen und Umsetzen von Planungsunterlagen  </li><li>Übertragen von Bauprojekten in die Örtlichkeit (Abstecken von Bauwerken)  </li><li>Nivellierverfahren: Streckennivellement / Flächennivellement </li><li>&nbsp;Fehler und Fehlerquellen erkennen und korrigieren  </li><li>Fluchten von Geraden  </li><li>Absteckung von Kurven und rechten Winkeln  </li><li>Kreisbogenabsteckung nach der Schachtmeistermethode  </li><li>Höhenmessungen</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Bautechnische Vermessungsarbeiten für den Hochbau - Modul 1
In den vergangenen Jahren stellte das Bauwesen immer höhere messtechnische Anforderungen an die Ausführenden auf der Baustelle. Alle Baumaßnahmen sind bis zur Fertigstellung ständig mit Messungen verbunden. Die Vermessung ist somit für die Qualität von Bauwerken sehr bedeutsam. Im Mittelpunkt des Lehrganges stehen somit an der Baupraxis orientierte Vermessungsübungen, die von den Lehrgangsteilnehmern zweckorientiert in entsprechendem Gelände durchgeführt und ausgewertet werden.  <ul><li>Allgemeine Grundlagen der Vermessung  </li><li>Lesen und Umsetzen von Planungsunterlagen  </li><li>Übertragen von Bauprojekten in die Örtlichkeit (Abstecken von Bauwerken) </li><li>Nivelliergerät und das Arbeiten mit dem Nivelliergerät  </li><li>Verschiedene Aufnahme- und Absteckungsmethoden  </li><li>Nivellierverfahren -Streckennivellement/Flächennivellement  </li><li>Fehlerquellen und –einflüsse beim Nivellement  </li><li>Winkelmessverfahren horizontal </li><li>Höhenbestimmung an Gebäuden</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Bautechnische Vermessungsarbeiten für den Hochbau – Modul 2
<ul><li>Einsatzmöglichkeiten des Theodoliten  </li><li>Arbeiten mit einem Theodolit (zentrieren und horizontieren)  </li><li>Zu erstellende Bauteile bzw. Gebäude nach Richtung, Lage und Höhe einmessen  </li><li>Zur Vorbereitung von Erdarbeiten Höhen, Tiefen und Längen vermessen  </li><li>Fassadenaufnahme mit Theodolit  </li><li>Abstecken von rechten Winkeln  </li><li>Einmessen und Abstecken einfacher Gebäude  </li><li>Fehler, Fehlerquellen, Korrekturen</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Flächenschalungssysteme
Flexibilität ist ein entscheidendes Kriterium für den Einsatz der Fachkräfte auf der Baustelle. Baustellenabläufe sind aufgrund von vorgefertigten Elementen und technologischen Entwicklungen in immer kürzeren Intervallen eingetaktet. Dieses erfordert qualifizierte Fachkräfte, die auch in Zukunft diesen Anforderungen gerecht werden können. Dieser Lehrgang soll den Mitarbeitern aus dem Bauhandwerk die Möglichkeit geben, ihr Fachwissen in dem Bereich des Schalungsbaues mit Systemschalungselementen zu erweitern.  <ul><li>Schalungssysteme im Industrie- und Wohnungsbau  </li><li>Wand- und Deckenschalungen, Absturzsicherungen  </li><li>Unterstützungssysteme  </li><li>Sicherung von Haupt- und Nebenachsen  </li><li>Einmessen und Montieren von Einbauteilen und Aussparungen  </li><li>Richtiges Ausschalen und Lagern  </li><li>Großflächiges Umsetzen und Transportieren</li></ul>
IV. auf Anfrage Details Sicherer Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen und ausgewählten Arbeitsmitteln für Bauarbeiten
Bei Bauarbeiten werden häufig Holzbearbeitungsmaschinen und spezielle Handmaschinen eingesetzt. Es werden arbeitsschutzrelevante Kenntnisse und Fertigkeiten benötigt, um diese Maschinen sicher bedienen zu können. Im einführenden theoretischen Teil wird den Teilnehmern Zweck und Ziel des Maschinenlehrganges erläutert. Sie sollen so informiert und motiviert werden, dass sie im betrieblichen Alltag auch bei negativer Beeinflussung das sichere Arbeiten vorziehen, die persönliche Schutzausrüstung benutzen und die in ihrem Arbeitsbereich häufig vorkommenden Gefahrsituationen erkennen und beseitigen lernen. Der Lehrgang endet mit einer Prüfung im praktischen und theoretischem Teil (BG Bau Zertifikat).  <ul><li>Aufgabe und Leistung der Berufsgenossenschaft  </li><li>Gesundheitsgefahren durch Lärm  </li><li>Benutzerpflichten (bestimmungsgemäße Verwendung)  </li><li>Arbeiten mit Baustellenkreissägemaschine, Bandsägemaschine, Handkreissägemaschine, Handkettensäge, Bohrmaschine, Handstichsäge, Eintreibgeräte, Winkelschleifer (Flex) …</li></ul>
I. 12.02.2018 Details RSA Arbeitsstellensicherung an öffentlichen Straßen nach ZTV-SA 97 und RSA 95
Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat das „Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99)” erarbeitet, das konkrete Regelungen zu Inhalten und Ablauf von Personalschulungen trifft. Zudem legt das Merkblatt die sach- und fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten bei verkehrsrechtlichen Anordnungen und Abwicklungen von Arbeitsstellen dar. • Grundlagen der Verkehrssicherung • Rechtliche Grundlagen, Anwendungsbereiche, Verkehrssicherung- und Aufsichtspflicht • Haftung nach § 823 BGB • Konsequenzen aus den ZTV-SA 97 • Regel- und Musterpläne bei Arbeiten auf innerörtlichen Straßen, Landstraßen und Autobahnen, Prüfung
II. 13.11.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – Lehrgang mit integrierter Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 04.12.2017 Details Nachumhüllungen von Rohrleitungen, Armaturen, und Formstücken nach DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014 Module A+B – Lehrgang mit integrierter Prüfung
Die Prüfung auf der Basis des DVGW-Arbeitsblattes GW 15 stellt sicher, dass die Qualifikation der Umhüller nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird und Umhüller nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderliche Fachkenntnis und Handfertigkeit besitzen. Prüfungsbestandteile (Theorie und Praxis) sind die Inhalte des obligatorischen Grundmoduls A (Grundlagen inklusive Bänder (warm und kalt)) als auch des Ergänzungsmoduls B (Wärme-schrumpfende Materialien)
II. 11.12.2017 Details Vermessungsarbeiten an Gas- und Wasserrohrnetzen nach DVGW Hinweis GW 128 – Grundkurs
Aufbauend auf den Grundkurs gemäß DVGW-Merkblatt GW 128 müssen zur Aufrechterhaltung der Gültigkeit der Prüfbescheinigung in turnusmäßigen Abständen Nachschulungen erfolgen. Bei Leitungsbaumaßnahmen brauchen Sie ständig vermessungstechnische Daten für Ihre Dokumentation. Es handelt sich zwar um einfache, bauunterstützende Vermessungen, in allen Fällen müssen Sie jedoch vermessungstechnisch qualifiziertes Personal einsetzen.<br />In einer 2-tägigen Schulung lernen Ihre Mitarbeiter, vermessungstechnische Arbeiten fachkundig durchzuführen. Die Fachkunde wird mittels einer Wissensabfrage nachgewiesen und anhand einer Bescheinigung dokumentiert. <ul><li>Einführung in die Vermessung, Bezugssysteme</li><li>Lagevermessung, das Einbindeverfahren, das Orthogonalverfahren</li><li>Aufmaßskizzen, praktische Übungen</li><li>Kombinationen der Messmethoden, Planung von Messungslinien</li><li>Auswerten von Aufmaßen</li><li>Übertragung des Aufmaßes in die Bestandspläne, praktische Übungen</li><li>selbstständiges Aufmaß</li><li>Wissensabfrage, Auswertung und Wiederholung </li></ul>
IV. 12.03.2018 Details Grundlagen für kaufmännische Auszubildende für Bauplanung und Ausführung
Bauabläufe und Bauprozesse sind wichtige Bestandteile in der Organisation einer Baustelle bzw. eines Bauprojektes. Die Teilnehmer werden an die Planung von Bauabläufen herangeführt und erfahren die Bauprozesse im Detail. Neben der Theorievermittlung sind praktische Übungen an einem Projekt vorgesehen. Die Konstruktionsmodelle im Maßstab 1:1 im Kompetenzzentrum für zukunftsorientiertes Bauen veranschaulichen praktisch, was in der Theorie erläutert wurde.  <ul><li>Bauplanung und Bauprozesse</li><li>Bauplanung vom Fundament bis zum Dach </li><li>Bauplanung und Konstruktion am Projekt, Termin- und Bauplanung</li></ul>
IV. 16.02.2018 Details Der Mitarbeiter als Visitenkarte des Unternehmens
Die Nähe zum Kunden ist ein wichtiger Aspekt des Handwerks im Wettbewerb. Der persönliche Kontakt und höfliches Auftreten sind die Visitenkarte Ihres Unternehmens. In diesem Lehrgang werden den Teilnehmern klare Richtlinien für den Umgang mit dem Kunden an die Hand gegeben.  <ul><li>Begrüßung des Kunden und Bestandsaufnahme vor Ort  </li><li>Informationen durch den Kunden und Verwahrung des Eigentums des Kunden  </li><li>Herstellen des Arbeitsplatzes, Arbeitsausführung und Aufräumarbeiten  </li><li>Abnahme durch den Kunden, Präsentation der Bauleistung und Dokumentation  </li><li>Beendigung des Besuchs beim Kunden, Schlussvereinbarungen und Verabschiedung</li></ul>
IV. 24.11.2017 Details Der Mitarbeiter als Visitenkarte des Unternehmens
Die Nähe zum Kunden ist ein wichtiger Aspekt des Handwerks im Wettbewerb. Der persönliche Kontakt und höfliches Auftreten sind die Visitenkarte Ihres Unternehmens. In diesem Lehrgang werden den Teilnehmern klare Richtlinien für den Umgang mit dem Kunden an die Hand gegeben.  <ul><li>Begrüßung des Kunden und Bestandsaufnahme vor Ort  </li><li>Informationen durch den Kunden und Verwahrung des Eigentums des Kunden  </li><li>Herstellen des Arbeitsplatzes, Arbeitsausführung und Aufräumarbeiten  </li><li>Abnahme durch den Kunden, Präsentation der Bauleistung und Dokumentation  </li><li>Beendigung des Besuchs beim Kunden, Schlussvereinbarungen und Verabschiedung</li></ul>