Lehrgangstermine 2018-19

Gewerkeübergreifende Fenstermodernisierung im Bestand

Kursnummer: LG 111

Kategorie IV. Lehrgänge auf Anfrage
Termine und Dauer auf Anfrage (5 Tage)
Kosten
Download Anmeldeformular

Lehrgangsinhalte

Thematisiert werden typische Ausführungsmängel bei der Fenstermodernisierung im Baubestand. Die überwiegend praktischen Ausbildungsinhalte werden in den Werkhallen an praktischen Beispielen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer erarbeiten nötige theoretische Fachkenntnisse an einem softwaregestützten Lern-, Lehrtool. Gemeinsame praktische Erfahrungen sollen einer guten Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen auf den Baustellen beitragen. Ziel ist es weiterhin, typische Ausführungsfehler und Bauschäden bei der genannten Modernisierungsmaßnahme bereits im Vorfeld zu vermeiden.

Die Lehrgangsteilnehmer können die nötigen Ausführungs- und Detailpläne lesen, diese verstehen und in die Praxis umsetzen.

Die Lehrgangsteilnehmer verstehen ihre berufsbezogene Arbeitsleistung als Beitrag zu einem Gesamtprojekt.

Die Lehrgangsteilnehmer kennen die relevanten Problempunkte der Modernisierungsmaßnahme und vermeiden somit Bauschäden, welche sich insbesondere im Gewerkeablauf ergeben können, bereits im Vorfeld.

Wer sollte teilnehmen?

Meister, Gesellen und Auszubildende ab dem 2. Ausbildungsjahr aus den Berufsgruppen, Tischler/-in, Anlagenmechaniker/-in, Elektroniker/-in, Maurer/-in

Eingangsvoraussetzungen

keine

Besondere Hinweise

keine

Gewerkeübergreifende Fenstermodernisierung im Bestand

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Matthias Kloß
weiterbildung@azb-hamburg.de
Tel.: 040 639003-17
Fax: 040 639003-20

Zurück zur Übersicht

      

Download Bafög-Flyer
  

Aufstiegs-BAföG

Hamburg

Handwerkskammer Hamburg

Geschäftsstelle AFBG

Zum Handwerkszentrum 1

21079 Hamburg

Tel.: 040 35905-389

Fax: 040 35905-390
 


Schleswig-Holstein

Investitionsbank des Landes

Schleswig-Holstein

Gartenstr. 9

24103 Kiel

Tel.: 0431 9905-3238

Fax: 0431 9905-3353
 


Niedersachsen

Investitions- und Förderbank

Niedersachsen (N-Bank)

Günther-Wagner-Allee 12 - 16

30177 Hannover

Tel.: 0511 30031-497

Fax: 0511 3003111-481

 

Fördermöglichkeiten


Ihre Ansprechpartner für die Weiterbildung

Sie erreichen uns Montag - Donnerstag: 7:00 - 16:30 Uhr und Freitag: 7:00 - 13:30 Uhr.

Matthias Kloß

Weiterbildung
Technische Leitung
+49 40 639003-17
weiterbildung@azb-hamburg.de

Benjamin Elze

Weiterbildung
Nachwuchsgewinnung
+49 40 639003-24
benjamin.elze@azb-hamburg.de

Monika Gühlstorff

Sekretariat
Weiterbildung
+49 40 639003-0
monika.guehlstorff@azb-hamburg.de

Aufstiegsfortbildung in der Bauwirtschaft

Das System der Aufstiegsfortbildung vom 1. Juli 2012 regelt die Prüfungsordnungen für den Vorarbeiter und den Werkpolier bundeseinheitlich. Die Verordnung über die Prüfung zumanerkannten Abschluss Geprüfter Polier/Geprüfte Polierin nach§ 53 Abs. 1 und 2 BBiG § 45 HwO ist am 1. Oktober 2012in Kraft getreten.Die Qualifikationen der einzelnen Stufen Vorarbeiter, Werkpolierund Geprüfter Polier sind inhaltlich aufeinander abgestimmt. Die Prüfungsteile Baubetrieb, Bautechnik sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement sind auf jeder Stufe unterschiedlich stark ausgeprägt und bilden in der Gesamtheit das neue System der Aufstiegsfortbildung in der Bauwirtschaft. Die Spezialqualifikationen entsprechen dem derzeitigen vorhandenen Bedarf der Branche.

Vorbereitungslehrgänge

Aus den neu strukturierten Prüfungsordnungen und Rahmenlehrplänen ergibt sich die Notwendigkeit der inhaltlichen Anpassung der Vorbereitungslehrgänge. Es wird in den Lernfeldern Baubetrieb, Bautechnik sowie Mitarbeiterführung und Personalmanagement anhand von baustellentypischen Projekten nach dem Prinzip der Handlungsorientierung unterrichtet und geprüft. Die Lernfelder der einzelnen Stufen bauen inhaltlich aufeinander auf und werden von Stufe zu Stufe unterschiedlich stark gewichtet.